[Rezension] Fremd von Ursula Poznanski und Arno Strobel

by - August 16, 2016


Buchdaten:

Titel: Fremd
Autoren: Ursula Poznanski
Preis: 15,95 € (Hörbuch regulärer Preis)
            9,95 € (Hörbuch Abo-Preis)
Verlag: Argon Verlag


Klappentext:

Vertrau oder stirb
Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?

Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?

Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...


Meine Meinung:


Ich habe mir diesen spannenden Psychothriller als Hörbuch angehört. Und ich muss sagen, er ist bis heute noch in meinem Kopf.

Joanna die Protagonistin in dem Buch wacht in ihrer Wohnung auf, weil sie Geräusche hört. In ihrer Wohnung steht ein ihr fremder Mann und sie hat große Angst. Protagonist Erik, der eigentlich Joannas Verlobter ist, ist irritiert, wieso Joanna ihn nicht mehr erkennt. Das Buch macht schon gleich am Anfang süchtig, man ist selbst etwas irritiert und fragt sich warum Joanna ihren Verlobten nicht mehr erkennt. Mir gingen Gedanken durch den Kopf, wie: „Ist sie vielleicht im Anfangsstadium von Demenz?, Ist ihr was zugestoßen und hat was auf den Kopf bekommen und kann sich deshalb nicht mehr erinnern?“ Mit Hilfe ihrer besten Freundin und Krankenschwester Ela versucht sie, zwar noch oft sehr verängstigt, wieder Vertrauen zu Erik aufzubauen. Allerdings denkt sie schnell, als die beiden sie in die Psychiatrie einweisen lassen wollen, das beide unter einer Decke stecken und ein abgekatertes Spiel gegen sie spielen...

Doch eines Tages nimmt das Ganze seine Wendung, als sich immer mehr herauskristallisiert das wohl Eriks Arbeitgeber/Mitarbeiter ein abgekatertes Spiel gegen die beiden spielt. So müssen die beiden lernen sich zu vertrauen. Und versuchen gegen die „bösen“ Schurken vorgehen. Sie wollen nach Australien flüchten, wo Joanna her kommt. Sie ist die Tochter eines reichen Milliardärs. Deshalb sind die beiden in tödlicher Gefahr, weil sie hinter Joanna her sind. Allerdings ist Joannas Vater nicht so begeistert von Ihrem Verlobten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in der Joanna plötzlich verschwindet...

fand das Buch von vorne bis hinten total spannend. Immer wieder fragte man sich, was passiert als nächstes. Und auch das die Kapitel abwechselnd von Ursula Poznanski und Arno Strobel geschrieben wurden, fand ich eine grandiose Idee. Beide haben eine genialen Schreibstil; ich mag ihn sehr. Gelesen wurden die Kapitel auf dem Hörbuch auch abwechselnd, von Sascha Rotermund und Christiane Marx. Die beiden haben sehr angenehme Stimmen und machten das Buch beim Hören noch spannender, als wenn man es wahrscheinlich selbst gelesen hätte. Zudem bringt das Buch mich auch, obwohl ich es schon vor einer Woche zu Ende gehört habe, zum Nachdenken. Und in meinem Kopf schwirren immer noch offene Fragen...
Alles in allem ein spannender Psychothriller von der ersten bis zur letzten Seite und ein spannendes Ende.

Meine Bewertung: 
5 von 5

You May Also Like

0 Kommentare