7. Juli 2016

[Rezension] Fashionkill von Dinah Doemer





Buchdaten:

Titel: Fashionkill
Autorin: Dinah Doemer
Preis: 4,99 € (Kindle)
Verlag: neobooks Self-Publishing

Klappentext:

Früher Nachmittag, endlich Schulschluss. Julia reagiert entspannt auf den Mann mit der Kamera, der sie vor dem Tor anspricht und sich nach ihrer Modeschule erkundigt. Ehe sie sich versieht, hat sie ihm von Marie erzählt, ihrer besten Freundin, die in Paris als Model arbeitet. Von ihrem geplatzten Traum, mit ihr zusammen dort Karriere zu machen. Als er ihr anbietet, sie für ein Modelbook zu fotografieren, glaubt Julia an ihre große Chance. Stunden später sieht sie sich dem toten Fotografen gegenüber.

Meine Meinung:

Allein schon das Cover von Fashionkill fand ich interessant gestaltet und es hat mich direkt angesprochen. Dazu noch der Titel, unter dem ich mir anfangs überhaupt nichts vorstellen konnte, der mich dann letztendlich doch überzeugte.

Es geht um Julia, ein junges Mädchen, das an einer Modeschule studiert, allerdings auch davon träumt, wie ihre beste Freundin, Karriere als Model zu machen. Als Julia nach der Modeschule von einem Fotografen angesprochen wird und ihre Chance sieht, geht sie mit ihm nach Hause. Dieser Fotograf verlangt allerdings Sachen die so gar nicht üblich sind und Stunden später wacht Julia neben dem toten Fotografen auf. 
Da sie nicht weiß was passiert ist, flüchtet sie zu ihrer besten Freundin nach Paris. Dort lernt sie durch Julia ihre Agentin kennen und auch wenn diese anfangs nicht so begeistert von ihr war, bekommt sie trotzdem Modeljobs. Zudem lernt sie auch Tieraktivisten kennen, mit denen sie echt skurile Dinge erlebt. 

Die Geschichte verstrickt sich immer mehr. Ich fand das es von Anfang an spannend war und man nie wusste was Julia als nächstes erlebt. Ich MUSSTE einfach weiterlesen um zu erfahren wie es mit Julia und allen anderen Charakteren weiterging. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend und ein überraschendes Ende mit dem ich so gar nicht gerechnet hätte. Ein absolut empfehlenswertes Buch!

Meine Bewertung:




4 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen