[Rezension] Girl online von Zoe Sugg

by - Dezember 01, 2015



Buchdaten:

Titel: Girl online
Autorin: Zoe Sugg
Verlag: cbj
Preis: 14,99 €
Seiten: 412
ISBN: 978-3-570-17131-8



Klappentext:

Ihre wahren Gefühle vertraut Penny nur ihrem besten Freund Elliot an - und ihrem Blog. Zwar lesen den immer mehr Leute, aber keiner außer Elliot weiß, wer hinter Girl online steckt. Und das soll auch so bleiben. Erst recht, als Penny mit ihren Eltern nach New York fliegt und dort Noah kennenlernt, einen total süßen Musiker, in den sie sich unsterblich verliebt. Zu lesen in ihrem Blog, ganz anonym - bis ihr Cover auffliegt. 
Doch auch Noah hat ihr  nicht alles erzählt. Und so steht für Penny schließlich nicht nur die wichtigste Freundschaft auf dem Spiel, sondern auch ihre große Liebe...

Meine Meinung:

In der Geschichte, rund um die 15-jährige Penny, greift YouTuberin Zoella Themen auf die viele Jugendliche denke ich heutzutage wirklich erleben. Dazu gehören Freundschaft die Schwierigkeiten überstehen muss, Panikattacken, die erste Liebe, Lügen oder auch Mobbing. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zoe Sugg hat einen so mitreißenden und flüssigen Schreibstil, das man immer neugierig ist, wie es weitergeht. Was ich ganz besonders toll fand, war das Penny auch bloggt und fotografiert, genau wie ich. Ich konnte mich also gut mit Penny identifizieren. Sie hat auch tolle Eltern und einen tollen Bruder, die immer für sie da sind, wenn sie Probleme hat. In diesem Buch sind sehr sympathische Charaktere zu finden. Am sympathischsten ist mir natürlich Penny. Zudem tritt Penny leider gerne in Fettnäpfchen und ist froh das sie nach einem Vorfall in der Schule mit ihren Eltern und ihrem besten Freund Elliot nach New York fliegen kann; denn ihre Eltern dürfen dort eine Hochzeit organisieren. Dort lernt sie einen Jungen namens Noah kennen, der ihr schnell den Kopf verdreht. So macht Penny auch in Sachen Liebe ihr erste Erfahrung. Aber irgendwas hat Noah zu verbergen. Was das ist, müsst ihr selbst lesen. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen. Traurig war ich allerdings als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Aber meine Traurigkeit wurde schnell wieder in Freude umgewandelt, denn es gibt eine Fortsetzung, diese heißt "Girl online on Tour". Ich bin gespannt wie es weitergeht...

Cover:

Das Cover finde ich toll gestaltet. Es zeigt einen Faden, an dem Bilder befestigt sind. Ich denke das dies Bilder aus Pennys Leben sind und der Faden soll bedeuten das sich dieser durch Pennys Leben zieht; wie man so schön sagt. Das sie immer Freunde oder Familie hat, die hinter ihr stehen. 

5 von 5



You May Also Like

0 Kommentare