13. September 2015

⎢Rezension⎢Schwerelos mit dir von Angelika Lauriel




Titel: Schwerelos mit dir
Autorin: Angelika Lauriel
Seiten: 230
Verlag: 26 Books
Preis: 3,49 € (eBook)


Klappentext:

Wann ist es Liebe?

Die sechzehnjährige Alena spielt virtuos Klavier und geht völlig darin auf. Ihr Freund, der Sportfreak Hendrik, kann das nicht nachvollziehen. Auch wenn er der coolste Typ an der Schule ist, bekommt Alena immer mehr Zweifel, ob ein Junge, der ihre Musik als "Geklimper" bezeichnet, sie wirklich lieben kann – und sie ihn.

Als sich ihr die Gelegenheit bietet, einen Ferienjob in Frankreich anzunehmen, greift sie zu, auch wenn das ihre Beziehung zu Hendrik auf eine schwere Probe stellt. Die Distanz, so hofft sie, wird ihr helfen, sich über ihre Gefühle klar zu werden. Aber das ist schwer, vor allem, als sie auf Dominic trifft. Der geht ihr zuerst gewaltig auf die Nerven, doch allmählich erkennt sie seine verborgenen Qualitäten. Als Hendrik überraschend in Frankreich auftaucht, stürzt Alena in ein Gefühlschaos.

Woran erkennt man, wann es wirklich Liebe ist?


Meine Meinung:

Nicht das erste Jugendbuch das ich von Angelika Lauriel lese und wieder hat sie es geschafft mich an ein Buch zu fesseln. Innerhalb von 3 Tagen habe ich "Schwerelos mit dir" verschlungen, was ein Rekord war für mich war; jedenfalls wenn man so die letzte Zeit betrachtet.
Als ich das Cover von "Schwerelos mit dir" das erste mal sah, war ich total begeistert. Ein schönes Cover das sich eigentlich lohnen würde im Regal oder auf dem Regal zu stehen. Schade das es nur als eBook erschienen ist.
Mit Alena erlebt man ein 16jähriges Mädchen mit typischen Teenagerproblemen. Die erste große Liebe, Probleme mit dem Lehrer und die Beste Freundin, die sich die ganzen Probleme anhört.
Allerdings ist Alena auch anders, sie spielt mit ihren 16 Jahren schon Klavier wo sie ihre ganze Seele reinlegt; sie ist in einer anderen Welt. Allerdings kann das ihr erster Freund, Hendrik, nicht verstehen. Dabei fühlt dieser doch dasselbe beim Sport. Und doch verstehen die beiden sich irgendwie, Gegensätze ziehen sich halt an. Als Alena allerdings in den Sommerferien nach Frankreich will, da sie später Fremdsprachen studieren möchte, findet Hendrik das alles andere als toll. Die beiden haben ihren ersten Streit, trotzdem steht Alenas Meinung fest. 
So macht sie sich also in den Sommerferien für 4 Wochen für ein Praktikum auf nach Frankreich. Sie arbeitet dort bei der französischen Telekom, wo sie nette Kollegen hat und auch die Arbeit macht ihr Spaß. Die Sprachbarriere ist kein Problem, denn Alena ist erstaunt wie gut sie Französisch spricht. Am Wochenende ist sie meist bei Familie Millet, die sie während ihrer Praktkumszeit betreut und bei ihren Problemen hilft. 
Doch da ist Dominic, der Sohn der Millets. Und plötzlich ist sie sich nicht mehr so sicher ob sie Hendrik wirklich liebt. Als dieser sie in Frankreich besucht, geraten Alenas Gefühle ins wanken. Liebt sie Hendrik wirklich? Und was ist diese Verbundenheit zu Dominic? Das alles muss Alena während ihres Frankreichsaufenthalts herausfinden.
Angelika Lauriel hat es geschafft eine so tolle Jugendgeschichte zu schreiben, das ich am Ende sogar ein paar Tränchen vergießen musste.

Meine Wertung:
5 von 5

1 Kommentar:

  1. Hei c:

    Klingt nach einem spannenden Buch mit einem tollen Cover! Eine tolle Rezension!
    Auf meinem Blog läuft momentan ein Gewinnspiel, vielleicht hast du ja noch Lust, daran teilzunehmen - ich würde mich riesig freuen c: Schau doch vorbei:
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen