13. März 2015

[Rezension] Selection von Kiera Cass




Titel: Selection
Autorin: Kiera Cass
Seiten: 366
Verlag: Fischer Sauerländer
Preis: 16,99 € (Hardcover)
            9,99 € (eBook)
            9,99 € (Taschenbuch)
ISBN: 9 783737 36 1880

Inhalt:

Die Chance ihres Lebens?

35 perfekte Mädchen - und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des
Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis?
Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Meinung:

Im Staat Illeá ist die Gesellschaft aufgeteilt in arme und reiche. Genannt werden diese Kasten. America Singer gehört zu einer Kaste die im Armutsbereich liegt, dennoch tut sie alles um der Familie zu helfen zu überleben. Zudem liebt sie Aspen, der eine Kaste höher eingestuft ist wie America und ihre Eltern. Doch ihre Liebe ist stärker, sollte man meinen. Denn eines Tages haben 35 Mädchen aus den verschiedenen Kasten, die Chance reich zu werden. Denn sie könnten DIE Frau an Prinz Maxons Seite werden, der mit seinen Eltern das Land regiert.
America möchte ihre Familie allerdings nicht im Stich lassen, allerdings überredet Aspen sie bei dem Wettbewerb mitzumachen. So kämpft America letztendlich mit 34 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon.
Erst dachte ich das es eher eine historische Geschichte wäre, allerdings habe ich das Buch doch verschlungen. Es geht um eine junge Frau die arm ist und trotzdem mit all ihrer Kraft die sie hat für sich und ihre Familie kämpft zu überleben. Als sie die Chance hat ihre Familie aus der Armut zu holen, zweifelt sie, denn man merkt das die Familie ihr sehr am Herzen liegt.
Als sie sich jedoch entscheidet doch bei dem Wettbewerb teilzunehmen, gewinnt sie neue Freunde und auch mit Prinz Maxon gewinnt sie einen guten Freund, der immer für sie da ist, wenn sie sich einsam fühlt und ihre Familie vermisst. So denkt sie auch immer weniger an Aspen, der eigentlich ihre große Liebe ist. Doch wie wird sich America entscheiden?
Dies kann man "Gott sei Dank" in 3 Bänden nachlesen und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Meine Wertung:

5 von 5

Kommentare:

  1. Ich fands furchtbar und habe die Reihe dann auch direkt abgebrochen :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ani :)

    ich habe mich noch nicht recht an die Bücherreihe gewagt, die Meinungen gehen ja stark auseinander...

    Aber dich konnte es ja komplett überzeugen, es rutscht vllt einen Platz in der WuLi nach oben ^^

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen