[Rezension] Make it count-Sommersturm von Carrie Price

by - Dezember 30, 2014


Titel: Make it count - Sommersturm
Autorin: Carrie Price
Seiten: 382
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 9,90 Euro (Taschenbuch)
              2,99 Euro (eBook)
ISBN: 1500896373 

Inhalt:

Patrick Steel glaubt nicht an das große Glück. Er hat es nie erlebt. Dafür hatte er es immer mit der Realität zu tun. Seine Gefühle hat er weggesperrt und den Schlüssel weggeworfen. Er lebt ein routiniertes Leben, bis Jennifer Main es aus dem Takt bringt.
Jen hat alles. Sie ist die perfekte junge Frau: bildhübsch, die vorbildliche Tochter, eine absolute Musterstudentin. Aber leider niemals sie selbst. Sie spielt eine Rolle und füllt mit ihrem aufgesetzten Lächeln eine Lücke, die mit jedem Tag größer wird.
Was ist der Schlüssel zum Glück? Dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und das Herz zum Rasen bringt? Können eine flüchtige Begegnung, ein Tanz und ein Ausflug alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?

Meine Meinung:

Normalerweise verliebt sich ja immer reicher Junge in armes Mädchen, jedenfalls habe ich es so kennengelernt im Laufe der Jahre. Bei dieser Gesichte ist es allerdings andersrum. Ok, was heißt "armer" Junge. Patrick Steel arbeitet für den Vater von Jennifer Main. Er kümmert sich um die Boote der Reichen in Oceanside. Als Patrick "Pat und Jennifer "Jen" sich das erste mal begegnen scheinen sie beide direkt eine gewisse Anziehungskraft zu spüren. Allerdings ist da noch Jen's Freund dem das Ganze natürlich nicht so gefällt als er das mitbekommt. Jen beendet die Sache mit ihrem Freund dann aber fairerweise, was dieser natürlich nicht so prickelnd findet. 
Die beiden brauchen ein wenig bis sie zueinander finden, da immer wieder Patricks Lügen oder andere Hürden dazwischen kommen. Als die beiden dann endlich zueinander gefunden haben, passiert dann leider etwas schlimmes, was allerdings so gar nicht zu erahnen ist am Ende. 
Toll finde ich es das das Buch aus die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Patrick und Jen geschrieben ist. Eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack.

Meine Wertung:

5 von 5



You May Also Like

0 Kommentare