19. Mai 2014

[Rezension] Die Beschenkte - Kristin Cashore



Titel:
Die Beschenkte (Die sieben Königreiche Band 1)
Autor:
Kristin Cashore
Genre:
High Fantasy, Jugendbuch
Art:
Gebundenes Buch
Verlag:
Seiten:
496
Preis:
19,90 Euro
ISBN:
978-3-551-58210-2




Inhalt:

In diesem Buch reisen wir in die 7 Königreiche. 
Jedes dieser Königreiche hat seinen eigenen König und uns verschlägt es zu Katsa in die Middluns, die am Hof ihres Onkels König Randa lebt.

Katsa ist eine Beschenkte. Beschenkte sind Menschen, die mit einer besonderen Gabe ausgestattet sind. Bei Katsa ist es die Gabe zum töten.
Beschenkte erkennt man an ihren zwei unterschiedlich farbenen Augen.

König Randa ist stolz auf seine Beschenkte, denn sie ist sehr mächtig, wenn nicht sogar die mächtigste. Er benutzt sie um Leuten aus seinem Volk einen Denkzettel zu verpassen oder aber auch um Leute zu töten.
Katsa hasst diese Aufgaben, sie möchte lieber Gutes tun. Zusammen mit ihrem Cousin Raffin, zwei Gefährten und einigen anderen Leuten aus den Königreichen gründet sie den Rat. Dort wird Gutes getan. 

So kommt es also, dass Katsa eines Tages einen alten geheimnisvollen Mann rettet, der wohl entführt wurde und ursprünglich aus Linied stammt. Bei der Rettung trifft sie auf einen weiteren Beschenkten, ebenfalls ein Linied, den sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

Als Katsa nach einer Reise wieder zu Hause ankommt, findet sie eben jenen Beschenkten dort vor, der Bo heißt und ein Prinz von Linied ist. Bei dem Entführten handelt es sich um seinen Großvater.

Die beiden ergeben eine explosive Mischung, denn auch Bo scheint die Gabe des Tötens zu haben, jedoch erscheint es Katsa, als würde er ihr etwas über seine Gabe verheimlichen. Die beiden beginnen miteinander zu kämpfen um voneinander zu lernen und es entwickelt sich eine enge Bindung zwischen ihnen.

Als Katsa hinter Bos Geheimnis kommt, ist sie sehr verletzt und möchte erst einmal nichts mehr mit ihm zu tun haben. Jedoch kommt alles anders, als Katsa sich entschließt nicht mehr Randas Befehlen zu folgen und sich Bo anschließt, um heraus zu finden, warum sein Großvater entführt wurde.
Die beiden treten eine lange, gefährliche und spannende Reise an.

Persönliche Meinung:
Das Buch ist natürlich schon von der Aufmachung her eine echte Augenweide und als es vor einiger Zeit schon überall im Gespräch war, musste ich es natürlich unbedingt haben. Durch mein Project 10 Books habe ich es nun auch endlich gelesen und bereue wirklich sehr, dass ich es nicht schon eher gelesen habe.

Das Buch war für mich ab der ersten Seite spannend. Ich mochte den Schreibstil sofort und konnte sofort in diese Welt versinken, die mir immer etwas orientalisch vorkam. Jede Einzelheit habe ich mir vor meinem inneren Auge ausgemalt.

Die Protagonistin Katsa hat mir sofort gefallen und ich fand sie auch das ganze Buch über einfach klasse! Das Mädchen ist für mich einfach die perfekte Protagonistin und eine gute Mischung hart und weich.

Auch die anderen Charaktere sind klasse, besonders Bos Cousine Bitterblue hat es mir echt angetan. Ich konnte mir wie auch die Umgebung, alle wirklich bildlich vorstellen und sowas finde ich sehr wichtig, gerade bei einem Fantasy Buch.

Die Autorin hat hier meine Meinung nach einen perfekten Debutroman abgeliefert, er könnte besser gar nicht sein.
Fazit und Bewertung:
Das Buch hat von mir volle 5 Sterne bekommen! Ich liebe es einfach! Ich liebe die Geschichte, die Orte, den Schreibstil, die Charaktere....einfach alles! Ich hoffe, dass Band 2 und 3 genau so gut sind und bin traurig, dass ich sie mir nicht sofort kaufen darf ;-)



Buch 1/10 im Project 10 Books




Kommentare:

  1. Das klingt richtig gut! Ich habe schon öfter mit dem Buch geliebäugelt, war mir aber immer unsicher... Nach deiner Rezi möchte ich es jetzt auf jeden Fall lesen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, das freut mich wirklich sehr! Ich hoffe es gefällt dir!

      LG

      Löschen
  2. <3 Die Beschenkte ist wirklich ein tolles Buch und gehört zu meinen Lieblingsbüchern! Kann dir also nur zustimmen :)

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Die Meinungen darüber gehen ja doch sehr stark auseinander!

      LG
      Anika

      Löschen