29. April 2013

Maanantai

Am morgen packte ich noch die restlichen Sachen ein und frühstückte ordentlich. Um 12.30 Uhr kam dann auch schon die Frau bei der ich das Apartment gemietet hatte. Wir unterhielten uns noch kurz und anschließend zog ich wehmütig aus. :) Und wieder ging es einmal quer durch die Stadt zum Bahnhof, dort brachte ich erstmal meinen Koffer in einem Schließfach unter. Dann hieß es, die Zeit totschlagen bis der Bus fährt.

Da es Museumsmäßig montags eher schlecht aussieht, beschloss ich einen Shoppingtag zu machen. Erstaunlicherweise fand ich dann doch noch sehr viel. Denn vor 2 Wochen als ich in Tampere war, habe ich nicht wirklich tolle Sachen entdeckt, da dieses Jahr sehr viele blumige Sachen und Jeanssachen und so "in" sind. Nach ca. 2 Stunden und schmerzenden Füßen brauchte ich dann doch mal eine Pause und bin ins Coffee House was trinken gegangen. Ausgeruht, aber doch seeeeeehhhhhr müde schleppte ich mich dann noch durch die anderen Geschäfte in denen ich noch nicht drin war. Dann ging die Zeit doch sehr schnell rum, ich habe noch was zu abend gegessen und bin dann zum Bahnhof, denn um 19.45 Uhr (danke an Miriam ;)) fuhr der Bus zum Flughafen. Im Flugzeug konnte ich dann doch noch meinen Schlaf finden.

Wenn ihr wissen wollt was ich mir alles in Finnland ershoppt habe, dann schaut die Tage mal auf meinem YouTube-Kanal rein. ich werde euch ein Video davon drehen. ;)
Einen Button zu meinem YouTube-Kanal findet ihr links oben neben den Posts.


28. April 2013

Sunnuntai

Am Sonntagmorgen ging es dann zu dem Aussichtsturm Pyynikki. Dieser liegt 20-25 Minuten von der Stadt entfernt und führt durch einen Wald.


Am Tower angekommen ging es erstmal mit dem Aufzug nach oben.



 Und wenn man dann ganz oben angekommen ist, hat man solch eine schöne Aussicht. :)




Unten im Turm ist ein kleines Café, dort soll es leckere Donuts geben, leider war als ich wieder nach unten kam eine riesige Schlange und ich hatte keine Lust mich dort anzustellen. Dort war wohl auch gerade noch ein Marathon, denn auf dem Weg nach unten wurde ich von Läufern überholt. 

Am Nachmittag wollte ich dann eigentlich das Museum Vapriikki besuchen. Durch ein Missverständnis von Miriam und mir, mit der ich die ganze Zeit chattete, da sie ja nicht da sein konnte, bin ich im Museum Rupriikki gelandet.


Trotzdem war es interessant. Dort gab es die Abteilung wo man die Geschichte von TV und Radio sehen konnte und auf der anderen Seite war eine Kunstausstellung zu sehen.


Abends habe ich dann einen Saunagang gemacht und wollte eigentlich einen gemütlichen Abend machen. Aber, motiviert durch Andrea und Miriam bin ich dann doch noch ins Jack the Rooster, dort war Battle Night oder wie man das noch nennt und es war sehr lustig. Um 3 Uhr kam ich nach Hause, packte irgendwie noch meinen Koffer und fiel halbtot ins Bett. :D



27. April 2013

Lauantai

Nachdem ich kaum Schlaf gefunden hatte, bin ich dann erstmal einkaufen gegangen um mal was zwischen die Zähne zu bekommen. :) Gott sei Dank war der Supermarkt nur 2 Minuten entfernt. Ich war das ich dort auch von Alpro Soja Sachen fand, vor allem war ich aber begeistert davon das ich Tofu von dieser Firma fand, welches bei uns garnicht gibt. :) Anschließend habe ich dann erstmal schön gemütlich gebruncht.

Dann habe ich ein bisschen gegammelt, da ich doch noch k. o. war von dem Abend davor. Anschließend hat mich der Hunger überfallen und ich habe mir erstmal was zu Essen gekocht. es gab leckere Nudeln mit Tomatensoße und Tofu. *yummy*

Da ich ja in meiner Wohnung eine Sauna hatte habe ich diese natürlich auch genutzt. Samstags ist in Finnland nämlich Saunatag. :)


Es war so gemütlich und natürlich gut heiß. :D Und es hat echt gut getan. 

Abends ging es dann ins Irish Pub, dort traf ich mich mit anderen die schon länger in Finnland leben. Ich bekam viele Tipps, da ich ja auch mal in Finnland leben will. Eine sehr nette Truppe war das. Wir sind dann nachdem wir gemütlich zusammengesessen haben ins Gloria gegangen. 

Das ist eine Disco in Tampere. Mir wurde dort Salsa beigebracht, was aber nicht funktionieren wollte, da ich zwei linke Füße habe. :D Es war auf jeden Fall ein sehr schöner lustiger Abend und ich freue mich schon wenn ich alle wieder sehe. :)


26. April 2013

Perjantai

Mal wieder ging es in meine "Heimat" Finnland. :) Ich habe mich so gefreut. Aber ich war auch traurig, da Miriam fehlte, aber leider konnte sie diesmal nicht mitkommen.
Nach der Landung um 17.30 Uhr am Flughafen Tampere-Pirkkala ging es mit dem Bus wieder Richtung City.


Wie ihr seht hat es geregnet bei der Ankunft.

Am Bahnhof angekommen ging es erstmal, mit samt Koffer, einmal quer durch die Stadt, da ich ja diesmal ein Apartment habe. Das war ein ganz schön krasser Marsch und ich war froh als ich dort angekommen bin. Nachdem mir alles gezeigt wurde hieß es erstmal fertig machen, denn ich hatte ja eine Karte für das Konzert von Jonne Aaron in Pakkahuone. :) Der aktuelle Song aus seinem Album finde ich auf jeden Fall toll. Zuerst ging ich aber noch ins Jack the Rooster was trinken. Um 21 Uhr machte ich mich dann auf zu Pakkahuone. Es war erstaunlich voll. Um 22.15 Uhr ging der Gig dann los. Mir selbst hatte es dann, bis auf ein paar Songs doch nicht so gefallen. Nach dem letzten Song bin ich dann auch gegangen. Hier zwei Videos von zwei Songs die mir gefallen haben:




Anschließend bin ich noch ins Jack the Rooster, dort spielte noch Teemu, Ex-Bassist von Uniklubi und Sänger von Jupiter. War froh das ich ihn nicht verpasst habe, denn er hat erst um 0 Uhr begonnen mit dem Gig. Und ich muss sagen es war besser wie bei Jonne. :)


Es war dann doch noch ein schöner Abend. Um 2 Uhr nachts oder noch etwas später machte ich mich dann auf den Heimweg und viel müde aber zufrieden ins Bett. :)



21. April 2013

Spontantrip

Als ich auf Facebook sah das am 11.4. Vince Quartet mit Hata von Negative spielt, beschloss ich kurzerhand für dieses Konzert nach Tampere zu fliegen.

Am 10.11. ging es mit Handgepäck wie immer von Hahn aus 2 1/2 Stunden nach Tampere. Als ich ankam schien die Sonne und ich war froh in meiner mittlerweile zweiten Heimat zu sein. :) Ich bin dann erstmal schön spazieren gegangen und habe das Wetter genossen. Eigentlich hatte ich nicht vor abends weg zu gehen, da ich auch anfing zu kränkeln. Aber dank ein paar Freunden, habe ich mich doch noch rausbewegt und bin ins Amadeus. Dort habe ich schonmal Vince kennengelernt, der an diesem Abend sein Vince VIP hatte. Diesmal hat Jann Wilde gespielt.


Und wie der Zufall es so will, wurde ich nach dem Konzert von Miriam angesprochen. Sie ist auch aus Deutschland und wir haben uns auf Anhieb direkt verstanden. :) Wir waren bestimmt noch bis 4.30 Uhr ungefähr im Amadeus, bis wir mit den anderen Bekanntschaften die wir wir gemacht haben, rausgeworfen wurden. :D Miriam und ich haben uns dann noch zum nächsten Tag zum Mittagessen und so verabredet.

Nachdem wir beim Chinesen essen waren, sind wir noch zum Spionagemuseum, welches ich schon lange mal besuchen wollte, aber es nie gefunden hab. Wir haben dann Mappen bekommen um die Geschichte der Spionage genau verfolgen zu können. Teilweise konnte man auch aktiv mitmachen, was das Ganze sehr interessant machte.


Nachdem wir alle Stationen durch hatten, haben wir uns erstmal verabschiedet und uns für abends noch mal verbredet. Ich war dann noch ein bisschen shoppen. Um 22 Uhr trafen wir uns dann wieder mit unseren anderen Bekanntschaften, waren noch was trinken. Anschließend ging es auf das Highlight des Abends. Das Konzert von Vince Quartett. Und es war wirklich ein unvergesslicher Abend/Nacht, mehr wird nicht verraten, aber hier noch ein paar Bilder:


Es war wieder mal ein unvergesslicher Aufenthalt in Finnland. Vor allem war ich froh das ich Miriam kennengelernt habe. Denn sie ist wirklich eine Seelenverwandte geworden. :) Ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Natürlich in unserer 2. Heimat. ;)