23. Oktober 2013

Märchenmonat November

Letzte Woche postete Maddy Rosarot auf Facebook das sie gerne die Märchenbücher von Gabriella Engelmann endlich mal alle lesen wollte und das ganze nächsten Monat. Sie fragte dann ob jemand Lust hat evtl. gemeinsam diese zu lesen. Und schon hatte sie mich soweit, ich war angefixt mir die Bücher überhaupt mal zuzulegen. :D
So habe ich mir gestern den ersten Band der "Reihe" bei Amazon bestellt. :D

Aber dann hatte ich noch eine tolle Idee, wo ich natürlich zuerst Maddy fragte ob sie damit einverstanden ist, nicht das ich ihr nachher eine Idee geklaut hätte. Aber sie will die Bücher nur lesen, ich natürlich auch.  Meine Idee ist daraus einen Märchenmonat, hier auf meinem Blog und bei YouTube per Video zu machen. 

Ich werde genau am 1. November beginnen und wie ich gerade im Kalender sah is das sogar ein Freitag, also Wochenende. :) 
Ich habe jetzt mal so geplant das ich hoffentlich an dem Wochenende das erste Buch, mit dem ich beginnen will, "Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid", fertig werde. Da es ja insgesamt 5 Bücher sein werden. 
Für die anderen 4 Bücher habe ich mir dann die restlichen 4 Wochen, also 1 Woche = 1 Buch vorgenommen. 
Hier also nochmal der genaue Zeitplan:

01.-03.11. Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid
04.-10.11. Hundert Jahre ungeküsst
11.-17.11. Cinderella undercover
18.-24.11. Küss den Wolf
25.-30.11. Goldmarie auf Wolke 7


Danke an Maddy Rosarot die mir dieses Bild zur Verfügung gestellt hat, da ich noch nicht alle Bücher habe.

Zu jedem Buch wird es dann auch eine Rezension auf YouTube geben jede Woche. 
Den Lesestand könnt ihr dann per Twitter verfolgen oder "Was liest du?" oder "Goodreads", dieser wird ja dann automatisch auf meinem FB-Profil angezeigt. ;)

Um nochmal auf den Aufruf von Maddy Rosarot zurückzukommen, wer liest denn noch alles mit? Ihr könnt das ja mal bei FB in die Kommentare schreiben, würde mich freuen, wenn da ein paar Leute dabei wären. Natürlich muss sich keiner nach meinem Zeitplan richten. ;)

Also, ich hoffe wir haben im November eine märchenhafte Zeit zusammen. :)


19. Oktober 2013

Die Sache mit...

...dem Tee

ist folgendermaßen passiert:

Als ich klein war, trank ich auch Tee, meist wenn ich krank war, aber nur Fencheltee und das mit gaaaaanz viel Süßstoff. :D Ansonsten schmeckte der Tee nicht.
Und als ich dann älter wurde trank ich nur Tee wenn es wirklich sein musste, denn irgendwann hatte ich eine totale Abneigung gegen Tee. Der Grund ist ganz einfach, er schmeckte mir nicht. Das selbe ist mir übrigens auch mit Kaffee passiert, also ok, den habe ich nur einmal probiert und direkt das Gesicht verzogen. :D Und ich trinke auch bis heute keinen Kaffee, was viele nicht verstehen können.

Nun bin ich aber in das Land gezogen an dem am meisten Kaffee konsumiert wird. :o Aber keine Angst, ich werde hier nicht gezwungen Kaffee zu trinken. Übrigens, hatte ich letztens noch im TV gehört das die Finnen 1 Liter Kaffee pro Tag konsumieren. :o Ich selbst trinke übrigens am liebsten Sojakakao. :)
Als ich allerdings letztens zu Besuch bei jemanden war hier in Finnland, da wurde gefragt, willst du Kaffee? Ich lehnte dankend ab. Dann wurde mir Tee angeboten, ich dachte, ok man kann es ja mal wieder probieren mit dem Tee. :) Und ich bekam eine heiße Tasse schwarzen Tee, machte mir noch einen Schuss Milch rein und ich muss sagen, es hat geschmeckt.
Als ich die Woche zum Lidl einkaufen war, schaute ich mich gleich mal bei den Tees um. :) Und ich kaufte mir folgenden:


Ja, richtig schwarzen Tee und was soll ich sagen, ich mag ihn total und trinke ihn jetzt oft, denn es is doch schon ganz schön kalt hier in Finnland. Natürlich kommt da auch noch ein Schuss Milch rein. :)

Ich glaube, ich fange echt an Tee zu mögen. Mal schauen, welche Sorten ich noch so für mich entdecke. 
Aus einer Abneigung zu Tee, also: Ich trinke ihn nur wenn es sein muss, wurde glaube ich doch ein, ich mag ihn doch ganz gerne. Und ja, da wären wir wieder bei dem, sagen wir mal Klischee, Buchjunkies mögen Tee... ;) :D 

22. September 2013

Glossy Box: Septemberthema Sugar and Spice

Und weiter geht der Boxenwahn. :D Ich bekomme nämlich auch jeden Monat die Glossybox. Diese gefällt mir auch immer ein wenig besser wie die Pink Box, aber kommt auch drauf an was drin ist.


Wie immer dabei das Magazin, blättere ich immer gerne durch. :) Und auch eine Postkarte und eine Karte mit der man 20 % bei The Body Shop bekommt. Die werde ich wohl eher nicht brauchen, mag die vielleicht jemand von euch haben?


AHAVA
Deadsea Plants Caressing Body Sorbet
Das ist eine pflegende Feuchtigkeitscreme. Kann ich gut gebrauchen glaub ich, hab nämlich trockene Haut und meine Bodycreme ist nämlich so gute wie alle. :) 


Be A Bombshell Cosmetics
Onyx Eye Liner
Den muss ich unbedingt mal ausprobieren, vielleicht bekomme ich damit mal den Catye-Lidstrich hin. :) Und er soll schnell trocknen. Das ist gut, vielleicht verschmiert dann mal nix. :D

Color Club
High Society Nagellack
Eher ein bräunlicher Ton, die schreiben hier das sie jetzt zu den herbstlicheren Farbtönen übergehen, da der Sommer nun ja vorbei ist. Aber da ich keinen Nagellack nutze und Mutter ihn auch nicht will, mal gucken an wen ich ihn vererbe. :D


Óceane
MakeUp Remover Pen
Finde ich sehr cool das sowas dabei ist. Wenn ich dann mal verschmierte Mascara oder ungleich aufgetragenen Eyliner habe, kann ich das damit kaschieren. Sowas hatte ich auch schonmal bei der YouTuberin Ciralamare gesehen und fand es toll. Jetzt hab ich auch so einen und bin froh darüber, wusste nämlich nicht wo man sowas her bekommt. Würde ich auf jeden Fall nachkaufen. :)


The Body Shop
Satsuma Body Butter
Nunja, mal schauen wie die so ist. Wenigstens ist es kein Vanilleduft, denn den vertrage ich nicht so gut. Sie soll die Haut vor dem austrocknen bewahren. Das teste ich dann auch mal.

Alles in allem wieder eine coole Glossybox. :)




21. September 2013

Pink Box September

Ich habe wieder meine Pink Box bekommen und dachte mal das ich wieder einen Blogbeitrag hier schreiben könnte und was wäre dafür geeigneter als die Pink Box. :)


Diesmal war in der Pink Box folgendes:

von L'oréal Paris Youth Code Luminizer Serum

Ist ne Sondergröße, nunja sind halt Pröbchen. :D Und soll die hauteigene Leuchtkraft unterstützen und Unregelmäßigkeiten mildern. Ich habs noch nicht ausprobiert, aber falls in einem meiner nächsten Video mein Gesicht leuchtet wisst ihr auch warum. :D


Maybelline Eye Studio Mono Eyeshadow
Lidschatten, finde ich toll, mag ich, hab ich seitdem immer drauf, auch wenn ich eigentlich kein rosa mag, aber dieser ist ja dezent rosa und ich mag ihn total. Übrigens ist das die Originalgröße und nachkaufen würde ich ihn mir auch. :)

 Hier mal ein Bild:


Alessandro Nagellack
Da ich mir die Nägel nicht lackiere hab ich ihn meiner Mutter geschenkt. :) Ihr hat die Farbe direkt gut gefallen. :) Auch dies ist die Originalgröße.


Malu Wilz Mascara Fixing Gel

Muss man mal ausprobieren, hatte ich vorher noch nie, es soll die getuschten Wimpern vor Feuchtigkeit schützen. Wenn ich es getestet habe sag ich euch Bescheid. Auch das Produkt kam in Originalgröße.

Maniküreset 5-teilig



Kam auch in Originalgröße, fand ich toll, hab ich aber meiner Mutter vererbt, da ich so eines schon habe. :)

Das war meine Pink Box für den September, leider muss ich sie jetzt abbestellen, da ich ja ins Ausland gehe und die nicht dorthin liefern.




2. September 2013

[Rezension]: Prinzessin oder Erbse? von Jana Voosen



Preis: 8,99 €
Verlag: Heyne






Bei diesem Roman geht es um Fanny einer Romanautorin die allerdings mit ihren Büchern scheitert. Und dann ist sie auch noch Dauer-Single. Als Fanny nach einem Job sucht und auch einen bekommt, landet sie in der Presseabteilung bei DER Telenovela "Liebe à la carte". Sie soll dort Verfasserin der Klatsch und Tratschgeschichten der beiden Hauptdarsteller David und Nadja. Wie viele Frauen verliebt auch Fanny sich in Hauptdarsteller David und damit beginnt ein Chaos, zwischen den Schauspielern, Fans und der ganzen Produktion. Aber auch David verliebt sich in Fanny. Aber was für ein Geheimnis hütet die Darstellerin Nadja, da Fanny denkt David und Nadja hätten wirklich was. Und auch David hütet ein Geheimnis, wobei Fanny diesem auf die Schliche kommt, aber nur durch Zufall. Ich finde es nur schade das Fanny dauern eifersüchtig ist. Denn ich finde sie hat gar keinen Grund dazu. Ob David und Fanny letztendlich doch ein Paar werden, das solltet ihr selbst herausfinden.
Im großen und ganzen ein unterhaltsamer, amüsanter Roman, bei dem auch mir das ein oder andere Lächeln entlockt wurde.

Bewertung:

2. August 2013

Anis Gebabbel

Pünktlich zum Wochenende wieder ein Gebabbel-Video von mir, mit Neuzugängen und so...


19. Juli 2013

Anis Gebabbel

So, nun hier zum Wochenende noch ein Video von mir, mit neuen Neuzugängen und so. :D


18. Juli 2013

[Rezension]: Blut ist im Schuh von Anna Schneider

Hier meine Rezension in Videoform von Blut ist im Schuh, geschrieben von Anna Schneider:


14. Juli 2013

Flashback June

Hier nun endlich mal der Rückblick zum Juni, auch wenn der Juli schon wieder ganz rum ist. :D

Büchermäßig war der Juni für meine Verhältnisse ganz ok. Ich habe Anfang Juni "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes beendet, welches ich sehr toll fand und habe "Im Herzen die Rache" von Elizabeth Miles verschlungen. Werde über dieses Buch auch noch eine Rezension drehen. Auf jeden Fall mein Lesehighlight bisher dieses Jahr, soviel sei schonmal verraten. :) Und auch "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider wurde von mir verschlungen. Ein Märchen modern in die heutige Zeit verpackt, habe ich noch nie vorher gelesen so etwas, ist aber eine echt tolle Idee wie ich finde. Auch darüber wird es noch eine Videorezension geben. :)

Im Juni habe ich glaub ich diesmal nur einen Film geschaut und ich kann nur sagen, als Bücherfreak ist er mein neuer absoluter allerliebster Lieblingsfilm. Entdeckt habe ich ihn durch Anka in Ankas Wochengeblubber. Es handelt sich um den Film "Ruby Sparks-Meine fabelhafte Freundin". Auch darüber gibt es noch einen extra Post.

Ansonsten war das absolute Highlight im Juni meinen 30. Geburtstag (ja, so alt bin ich schon, aber ich habe keine Falten die das verraten hahaha (Zitat Nivea Werbung, wer sie kennt) in Finnland feiern zu können. Ok, wir sind einen Tag nach meinem eigentlichen Geburtstag-Tag geflogen. Ich hab ja meine Eltern dorthin eingeladen, damit sie auch mal sehen wie schön es dort ist und sie verstehen warum ich gerne mal dort wohnen möchte.
Wir hatten ein Auto gemietet und haben einige Ausflüge unternommen. Unter anderem waren wir in Lahti, dort sind die Skisprungschanzen. Ok, ich interessiere mich jetzt nicht so für Skispringen, ich war ja auch schonmal dort, aber Papa wollte unbedingt dorthin. Was natürlich ein Highlight dort ist, ist das im Sommer unten an der größten Skisprungschanze ein Schwimmbad drin ist. Hier mal ein Foto:

Da wäre ich natürlich am liebsten direkt reingesprungen. :D
Ansonsten sind wir noch mit dem Schiff auf die Insel Viikinsaari gefahren, es war ja auch an diesem Wochenende Mittsommer, in Finnland heißt das allerdings Juhannus. Ich wollte dies ja schon immer mal erleben und so durfte ich sehen wie ein Juhannusfeuer auf dem Wasser angezündet wird und wie gefeiert wird. 


Ich habe auch alle meine Freunde die ich kenne und dort leben getroffen. Samstags habe ich mit ihnen noch auf meinen Geburtstag mit ihnen angestoßen und wir haben in dem Pub in dem wir waren noch ein wenig, nachdem wir gequatscht hatten, das Konzert angeschaut, welches dort war. Montags, bevor es wieder zurück nach Deutschland zurück ging, war dann noch ein ausgedehnter Shoppingtag angesagt. Alles in allem wieder mal ein gelungenes sehr schönes Wochenende in meiner zweiten Heimat. In die ich ab Oktober hoffentlich für immer ziehen werde und zu meiner ersten Heimat machen werde. Aber dazu zu gegebenem Zeitpunkt mehr. :)

Neuzugänge und so weiter werde ich auch in einem YouTube-Video zeigen. :)

Bis dahin noch einen schönen Rest-Juli ;)



16. Juni 2013

[Filmempfehlung]: Am Himmel der Tag

Gestern habe ich den Film "Am Himmel der Tag" geschaut, ein sehr emotionaler und beeindruckender Film, den ich euch gerne empfehlen möchte.

Es geht um Lara, die Architektur studiert und mit ihrer besten Freundin Nora viele Partys feiert. Aber eigentlich möchte sie ihr Leben ganz anders führen, nur weiß sie nicht wie. Als Lara auf einer Party Sex hat und schwanger wird, steht sie vor der Entscheidung: Will sie das Kind behalten oder nicht. Nachdem sie von ihrer Ärztin zu einer sozialen Beratung geschickt worden ist, fällt ihr zwar die Entscheidung immer noch schwer, aber sie entscheidet sich doch für das Kind. Damit hat sie das erste mal das Gefühl einmal im Leben die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie stürzt sich in das Abenteuer Mutter zu werden, bekommt leider nur Unterstützung von ihrem Vater, da die Mutter nicht so begeistert war, zudem der Vater nur ein One-Night-Stand war. Ihre Freundin Nora ist auch für sie da. Sie liebt es schwanger zu sein, das merkt man in dem Film deutlich.

Doch dann passiert leider etwas im 6. Monat womit keiner gerechnet hätte. Das Kind ist tot. Und ich fand es heftig was sie dann gemacht hat und ich kann mir vorstellen das es schwer ist, damit umzugehen. Bzw. ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, da ich noch nicht schwanger war. Aber der Film hat mich echt emotional mitgenommen. Ich kann ihn euch echt empfehlen. Und Hut ab an die Schauspielerin Aylin Tezel, die die Rolle der Lara wirklich verdammt gut gespielt hat.

Nun aber hier noch der Trailer für euch:



1. Juni 2013

Flashback May

Im Mai ist eigentlich nicht soooooviel passiert. Habe viel für die Schule gelernt, vor allem mein zweit gehasstes Fach Sozialkunde hinter mich gebracht und habe in Mathe meine *überleg* dritte? Arbeit zurückbekommen mit einer 2. :) Aktuell warte ich auf meine Sozialkundearbeit.

Ich habe ein ganzes Buch ausgelesen, zu dem ich mal noch eine Rezension drehen oder schreiben muss. :) Aber bin zur Zeit ziemlich down, also verzeiht mir das bitte. Das Buch war übrigens "Ich schreib dir morgen wieder" von Cécilia Ahern. Nur kurz, ich fand es echt toll. :)

Hmmmm, achso, Highlight war natürlich das Konzert am 17. Mai in Darmstadt von Private Line. Hier sind Videos, mehr sag ich euch jetzt nicht dazu, es war jedenfalls grandios. :)


Vorband war die Band mit und um Florian Grey herum. :D Hier auch ein Video von den Jungs:


Spiel und Spass hatte ich mit meinen 4 Meerlis. Auch dieses Video findet ihr auf meinem YouTube-Kanal. :)

Am 22. Mai war ich mit meiner Mutter noch auf dem Konzert von Silly in Saarbrücken. Ist ja nicht ganz meine Musik, aber es war dann doch ganz cool.

Am 24. Mai machte ich mich auf nach Neuss und ich hatte meine Schwägerin zum Geburtstag überrascht. Sie war sehr verblüfft als ich anrief und sagte, mach mir mal bitte die Tür auf. :D Einen leckeren Erdbeerkuchen hatte ich auch noch mitgebracht. :) Die Überraschung ist also voll und ganz gelungen. Und es war ein sehr schönes Wochenende. :)

Dann habe ich noch angefangen das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" zu lesen, von Jojo Moyes, welches mir bisher sehr gut gefällt. Ihr könnt auf meinem Buchblog mitverfolgen um was es in dem Buch geht und wie ich es finde.

So, ich glaube mal das ich nix vergessen hab. 
Wünsche euch einen schönen Juni. :)

See you then

29. April 2013

Maanantai

Am morgen packte ich noch die restlichen Sachen ein und frühstückte ordentlich. Um 12.30 Uhr kam dann auch schon die Frau bei der ich das Apartment gemietet hatte. Wir unterhielten uns noch kurz und anschließend zog ich wehmütig aus. :) Und wieder ging es einmal quer durch die Stadt zum Bahnhof, dort brachte ich erstmal meinen Koffer in einem Schließfach unter. Dann hieß es, die Zeit totschlagen bis der Bus fährt.

Da es Museumsmäßig montags eher schlecht aussieht, beschloss ich einen Shoppingtag zu machen. Erstaunlicherweise fand ich dann doch noch sehr viel. Denn vor 2 Wochen als ich in Tampere war, habe ich nicht wirklich tolle Sachen entdeckt, da dieses Jahr sehr viele blumige Sachen und Jeanssachen und so "in" sind. Nach ca. 2 Stunden und schmerzenden Füßen brauchte ich dann doch mal eine Pause und bin ins Coffee House was trinken gegangen. Ausgeruht, aber doch seeeeeehhhhhr müde schleppte ich mich dann noch durch die anderen Geschäfte in denen ich noch nicht drin war. Dann ging die Zeit doch sehr schnell rum, ich habe noch was zu abend gegessen und bin dann zum Bahnhof, denn um 19.45 Uhr (danke an Miriam ;)) fuhr der Bus zum Flughafen. Im Flugzeug konnte ich dann doch noch meinen Schlaf finden.

Wenn ihr wissen wollt was ich mir alles in Finnland ershoppt habe, dann schaut die Tage mal auf meinem YouTube-Kanal rein. ich werde euch ein Video davon drehen. ;)
Einen Button zu meinem YouTube-Kanal findet ihr links oben neben den Posts.


28. April 2013

Sunnuntai

Am Sonntagmorgen ging es dann zu dem Aussichtsturm Pyynikki. Dieser liegt 20-25 Minuten von der Stadt entfernt und führt durch einen Wald.


Am Tower angekommen ging es erstmal mit dem Aufzug nach oben.



 Und wenn man dann ganz oben angekommen ist, hat man solch eine schöne Aussicht. :)




Unten im Turm ist ein kleines Café, dort soll es leckere Donuts geben, leider war als ich wieder nach unten kam eine riesige Schlange und ich hatte keine Lust mich dort anzustellen. Dort war wohl auch gerade noch ein Marathon, denn auf dem Weg nach unten wurde ich von Läufern überholt. 

Am Nachmittag wollte ich dann eigentlich das Museum Vapriikki besuchen. Durch ein Missverständnis von Miriam und mir, mit der ich die ganze Zeit chattete, da sie ja nicht da sein konnte, bin ich im Museum Rupriikki gelandet.


Trotzdem war es interessant. Dort gab es die Abteilung wo man die Geschichte von TV und Radio sehen konnte und auf der anderen Seite war eine Kunstausstellung zu sehen.


Abends habe ich dann einen Saunagang gemacht und wollte eigentlich einen gemütlichen Abend machen. Aber, motiviert durch Andrea und Miriam bin ich dann doch noch ins Jack the Rooster, dort war Battle Night oder wie man das noch nennt und es war sehr lustig. Um 3 Uhr kam ich nach Hause, packte irgendwie noch meinen Koffer und fiel halbtot ins Bett. :D



27. April 2013

Lauantai

Nachdem ich kaum Schlaf gefunden hatte, bin ich dann erstmal einkaufen gegangen um mal was zwischen die Zähne zu bekommen. :) Gott sei Dank war der Supermarkt nur 2 Minuten entfernt. Ich war das ich dort auch von Alpro Soja Sachen fand, vor allem war ich aber begeistert davon das ich Tofu von dieser Firma fand, welches bei uns garnicht gibt. :) Anschließend habe ich dann erstmal schön gemütlich gebruncht.

Dann habe ich ein bisschen gegammelt, da ich doch noch k. o. war von dem Abend davor. Anschließend hat mich der Hunger überfallen und ich habe mir erstmal was zu Essen gekocht. es gab leckere Nudeln mit Tomatensoße und Tofu. *yummy*

Da ich ja in meiner Wohnung eine Sauna hatte habe ich diese natürlich auch genutzt. Samstags ist in Finnland nämlich Saunatag. :)


Es war so gemütlich und natürlich gut heiß. :D Und es hat echt gut getan. 

Abends ging es dann ins Irish Pub, dort traf ich mich mit anderen die schon länger in Finnland leben. Ich bekam viele Tipps, da ich ja auch mal in Finnland leben will. Eine sehr nette Truppe war das. Wir sind dann nachdem wir gemütlich zusammengesessen haben ins Gloria gegangen. 

Das ist eine Disco in Tampere. Mir wurde dort Salsa beigebracht, was aber nicht funktionieren wollte, da ich zwei linke Füße habe. :D Es war auf jeden Fall ein sehr schöner lustiger Abend und ich freue mich schon wenn ich alle wieder sehe. :)


26. April 2013

Perjantai

Mal wieder ging es in meine "Heimat" Finnland. :) Ich habe mich so gefreut. Aber ich war auch traurig, da Miriam fehlte, aber leider konnte sie diesmal nicht mitkommen.
Nach der Landung um 17.30 Uhr am Flughafen Tampere-Pirkkala ging es mit dem Bus wieder Richtung City.


Wie ihr seht hat es geregnet bei der Ankunft.

Am Bahnhof angekommen ging es erstmal, mit samt Koffer, einmal quer durch die Stadt, da ich ja diesmal ein Apartment habe. Das war ein ganz schön krasser Marsch und ich war froh als ich dort angekommen bin. Nachdem mir alles gezeigt wurde hieß es erstmal fertig machen, denn ich hatte ja eine Karte für das Konzert von Jonne Aaron in Pakkahuone. :) Der aktuelle Song aus seinem Album finde ich auf jeden Fall toll. Zuerst ging ich aber noch ins Jack the Rooster was trinken. Um 21 Uhr machte ich mich dann auf zu Pakkahuone. Es war erstaunlich voll. Um 22.15 Uhr ging der Gig dann los. Mir selbst hatte es dann, bis auf ein paar Songs doch nicht so gefallen. Nach dem letzten Song bin ich dann auch gegangen. Hier zwei Videos von zwei Songs die mir gefallen haben:




Anschließend bin ich noch ins Jack the Rooster, dort spielte noch Teemu, Ex-Bassist von Uniklubi und Sänger von Jupiter. War froh das ich ihn nicht verpasst habe, denn er hat erst um 0 Uhr begonnen mit dem Gig. Und ich muss sagen es war besser wie bei Jonne. :)


Es war dann doch noch ein schöner Abend. Um 2 Uhr nachts oder noch etwas später machte ich mich dann auf den Heimweg und viel müde aber zufrieden ins Bett. :)



21. April 2013

Spontantrip

Als ich auf Facebook sah das am 11.4. Vince Quartet mit Hata von Negative spielt, beschloss ich kurzerhand für dieses Konzert nach Tampere zu fliegen.

Am 10.11. ging es mit Handgepäck wie immer von Hahn aus 2 1/2 Stunden nach Tampere. Als ich ankam schien die Sonne und ich war froh in meiner mittlerweile zweiten Heimat zu sein. :) Ich bin dann erstmal schön spazieren gegangen und habe das Wetter genossen. Eigentlich hatte ich nicht vor abends weg zu gehen, da ich auch anfing zu kränkeln. Aber dank ein paar Freunden, habe ich mich doch noch rausbewegt und bin ins Amadeus. Dort habe ich schonmal Vince kennengelernt, der an diesem Abend sein Vince VIP hatte. Diesmal hat Jann Wilde gespielt.


Und wie der Zufall es so will, wurde ich nach dem Konzert von Miriam angesprochen. Sie ist auch aus Deutschland und wir haben uns auf Anhieb direkt verstanden. :) Wir waren bestimmt noch bis 4.30 Uhr ungefähr im Amadeus, bis wir mit den anderen Bekanntschaften die wir wir gemacht haben, rausgeworfen wurden. :D Miriam und ich haben uns dann noch zum nächsten Tag zum Mittagessen und so verabredet.

Nachdem wir beim Chinesen essen waren, sind wir noch zum Spionagemuseum, welches ich schon lange mal besuchen wollte, aber es nie gefunden hab. Wir haben dann Mappen bekommen um die Geschichte der Spionage genau verfolgen zu können. Teilweise konnte man auch aktiv mitmachen, was das Ganze sehr interessant machte.


Nachdem wir alle Stationen durch hatten, haben wir uns erstmal verabschiedet und uns für abends noch mal verbredet. Ich war dann noch ein bisschen shoppen. Um 22 Uhr trafen wir uns dann wieder mit unseren anderen Bekanntschaften, waren noch was trinken. Anschließend ging es auf das Highlight des Abends. Das Konzert von Vince Quartett. Und es war wirklich ein unvergesslicher Abend/Nacht, mehr wird nicht verraten, aber hier noch ein paar Bilder:


Es war wieder mal ein unvergesslicher Aufenthalt in Finnland. Vor allem war ich froh das ich Miriam kennengelernt habe. Denn sie ist wirklich eine Seelenverwandte geworden. :) Ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Natürlich in unserer 2. Heimat. ;)




17. Februar 2013

Meine Meerli-WG

Heute will ich euch mal meine 4 Meerschweinchen vorstellen. Oder auch anders gesagt, meine Meerschweinchen-WG. Da hätten wir einmal die 2 Mädels Layla und Aurélie:

Layla und Aurélie

Die beiden haben vorher mit Ling Ling und Luzy zusammen gewohnt, die leider letztes Jahr von uns gehen mussten.
Aber die zwei Mädels verstehen sich auch ganz gut. Klar gibt es auch mal Zickereien, aber wo gibt es die nicht unter Mädels? :D Und so wohnen die beiden im Untergeschoss, nachdem ich erst vor ein paar Wochen ihre Wohnung umgeräumt habe :):

Wohnung von Layla und Aurélie

Das Foto hab ich direkt nach dem umräumen gemacht, bevor es wieder dreckig gemacht wurde. :D 

Dann gibt es da noch Balou und Tao Tao, das sind die Kinder von Aurélie, sie wohnen im obersten Stock und so sehen die beiden aus:

Tao Tao und Balou

Die beiden Jungs zoffen sich natürlich auch mal. Männer halt, dann wackelt meist der ganze Käfig. :D Auch hier habe ich ein Foto gemacht, als die Bude noch sauber war nach der Umräumaktion. :D

Wohnung von Tao Tao und Balou

So, das wars fürs erste mal von meinen Meerlis. Ich denke ich werde noch öfter hier von ihnen berichten. :)

Bis zum nächsten mal :)



2. Februar 2013

Vegetarisches Sushi

Mein erster Post dreht sich heute um vegetarisches Sushi. Da ich mittlerweile leidenschaftlich gerne koche. :)

Ich wollte ja schon immer mal Sushi probieren, aber Fisch habe ich noch nie gerne gegessen und ich bin ja auch schon seit 2009 Vegetarierin. Was lag da näher als vegetarisches Sushi auszuprobieren. :) Also habe ich gegoogelt und ein gutes Gericht gefunden, welches einfach nur mit Tomaten, Mozarella und Basilikum war. Dieses habe ich direkt heute Abend ausprobiert, weil ich dachte das es ein gutes Samstagabendessen ist. :)

Ich habe mir also folgende Zutaten gekauft:

1 Packung Noriblätter
1 Packung Tomaten
2 Packungen Mozarella
1 Packung Sushi-Reis
(den gibt es im Supermarkt wirklich, also muss man sich nicht mehr Gedanken machen welchen Reis man holt um ihn dann zu Sushi-Reis weiterzuverarbeiten.)

Zuerst habe ich den Reis in kochendes, leicht gesalzenes Wasser gemacht und 10-12 Minuten kochen lassen. In der Zeit habe ich die Tomaten und den Mozarella in kleine Würfel geschnitten.


Als der Reis fertig war, hab ich ihn erstmal in eine Auflaufform gemacht und dann wie auf der Verpackung der Noriblätter stand, 1/3 Essig (wir hatten gerad Gourmetessig da, eigentlich stand da man soll Sushiessig nehmen, aber naja, wie man will.), dort hinein hab ich 3 Teelöffel Salz gemacht, das ganze vermischt und mit dem Reis vermischt.

Dann hab ich ein Noriblatt genommen dort den Reis drauf verteilt, die Tomaten und den Mozzarella, ein wenig Basilikumgewürz (eigentlich wollte ich auch noch frischen Basilikum haben, aber der sah sehr verwelkt aus im Supermarkt, also hab ich einfach das Basilikumgewürz genommen. :)) drüber und das ganze gerollt, man muss es fest zusammenrollen, sonst fällt es gleich auseinander, wie bei meinen ersten Versuchen. :D



Wenn das ganze zusammengerollt ist, sollte man noch ein wenig warten, damit es noch ein bisschen einziehen kann, dann wird es weicher und lässt sich leichter schneiden.


Anschließend die Rollen in mundgerechte Stücke schneiden (ok, meine sind dann doch etwas größer geworden wie gedacht, wie man später beim Essen gemerkt hat :D) und mit Sojasauce servieren.


Ich sag nur lecker, lecker, lecker. Auch meinen Eltern hat es geschmeckt. Ich bin froh das ich das mal ausprobiert hab (auch wenn ich leider keine Stäbchen da hatte) und es gibt bestimmt mal wieder Sushi bei mir. Man kann dann ja auch mal andere Sachen holen zum füllen. :)